OSIF GmbH Optische Sensortechnik für Inspektion und Formerfassung

Inspektion von maschenförmigen Materialien

MeshInspectorLine

Der MeshInspectorLine dient der optischen, berührungslosen Inspektion von maschenförmigen Materialien, wie z.B. von Filtermatten, Drahtgewebe, Lochbleche und Streckbleche. Ermittelt werden qualitätsrelevante geometrische Kenndaten wie Maschen- und Knotengrößen, Stegbreiten, Winkel, offene Fläche etc. Hierdurch kann nicht nur die Produktqualität beurteilt und protokolliert werden, sondern es können Rückschlüsse auf den Produktionsprozess gezogen werden (Stempelbruch, verschlissene Schneidmesser, unpräzise Maschineneinstellungen etc.). In Abhängigkeit der gewünschten Inspektionsbreite und der erforderlichen Genauigkeit kann entweder eine Stichproben- oder Vollflächenkontrolle realisiert werden. Eine Anpassung der materialspezifischen Inspektionsparameter, wie z.B. der Fertigungstoleranzen, kann auf einfache Weise jederzeit vom Kunden durchgeführt werden.

Vorzüge:

  • Ermittlung der wichtigsten geometrischen Qualitätskenndaten
  • Zerstörungsfreies und berührungsloses Inspektionsverfahren
  • System ist individuell an das Fehlerspektrum des Kunden anpassbar
  • Umfangreiches Statistik- und Analyse-Tool
  • Einfache Integration in Produktionsanlagen
  • Kleiner Bauraum
  • Automatische Dokumentation der ermittelten Geometriewerte in kundenspezifischem Inspektionsprotokoll
  • Qualitätsnachweise für den Endkunden
  • Keine Auslieferung fehlerhafter Produkte / Vermeidung von Rückläufern
  • Vermeidung teurer Veredlungsprozesse bei fehlerhaftem Material
  • Auswirkungen von Produktionsänderungen sofort qualifizierbar
  • Minimaler Wartungsaufwand und geringe Wartungskosten
  • Optional: Markierung der Fehlstellen, Signalisierung an eine übergeordnete Maschinensteuerung

Anwendungsgebiete

  • Ermittlung geometrischer Kenngrößen unterschiedlicher Maschenformen und statistischer Auswertung
  • Inspektion von Loch- und Streckblech, Sieb- bzw. Filtermatten und Drahtgewebe, Netze, Geflechte aus Metall, z.B. für Siebdruckanwendungen
  • Markieren/Aussortieren fehlerbehafteter Bereiche
  • Optimierung des Produktionsprozesses

Ermittlung folgender geometrischer Kenngrößen

  • Maschenlänge und -breite
  • Maschenöffnung: Höhe/Breite
  • Knötenlänge und -breite
  • Faden-, Draht- bzw. Stegbreite
  • Maschenwinkel
  • Freie bzw. offene Fläche
  • Weitere Merkmale auf Kundenwunsch

Integration in Ihre Fertigung

Der MeshInspectorLine besteht aus einem kompakten Sensor, einer externen Rechnereinheit und einer Beleuchtung, die das Material im Gegenlicht durchleuchtet. Dieses Verfahren ermöglicht eine von der Materialfarbe und dem Glanzgrad unabhängige Überprüfung. In Abhängigkeit der gewünschten Inspektionsbreite und der Genauigkeit kann entweder eine Stichproben- oder Vollflächenkontrolle realisiert werden. Hierbei ist sowohl eine produktionsbegleitende online-Inspektion von Bandware möglich als auch eine vollflächige Einzelteilüberprüfung.

Bildschirmkopie des MeshInspectorLines

Bildschirmkopie des Inspektionssystems: Angezeigt werden der aktuelle Materialausschnitt mit den zugehörigen durchschnittlichen Maschenkennwerte.

Bildschirmkopie der Statistik

Bildschirmkopie des Statistik-Tools: Mit Hilfe des statistischen Auswerte-Tools können die Produktionsergebnisse aufgearbeitet und ausgewertet werden.

Mit dem MeshInspectorLine können die geometrischen Kennwerte auch sehr feiner Siebe ermittelt werden.

Produktbroschüre MeshInspector-Serie

Produktbroschüre MeshInspector-Serie

(PDF; 1436 KB)

| Letzte Aktualisierung: 25. März 2009 |