OSIF GmbH Optische Sensortechnik für Inspektion und Formerfassung

Lernen Sie die OSIF GmbH näher kennen

Die Firma

Die Hauptarbeitsbereiche der OSIF GmbH sind die Entwicklung und der Vertrieb optischer Messsysteme und Sensoren für die Qualitätskontrolle in Produktion und Fertigung.

Den Schwerpunkt ihrer Entwicklungen und ihre Kernkompetenz sieht die OSIF GmbH in der fertigungsintegrierten bzw. fertigungsnahen Online-Inspektion großer Messobjekte. Hier werden sehr hohe Anforderungen nicht nur an die Geschwindigkeit der Inspektionssysteme gestellt, sondern auch an ihre Störfestigkeit, ihre Verfügbarkeit, ihre Einsetzbarkeit in rauer Umgebung und ihre Servicefreundlichkeit. Die Entwicklungen und Produkte der OSIF GmbH stellen sich diesen Anforderungen.

Bei der Vermessung und Inspektion von maschenförmigem Material, wie z.B. Armierungsgelege und -gewebe, Analysesiebe, Metall- und Polyestergewebe, Lochblech und Streckblech hat sich die OSIF europaweit als einer der wichtigsten Anbieter etabliert. Die hohe Anzahl von Folgesystemen zeugt dabei von großer Kundenzufriedenheit.

Die OSIF GmbH konnte in zahlreichen Projekten aus den Bereichen "Industrielle Bildverarbeitung", "Optische 3D-Messtechnik", "Digitale Signalverarbeitung", "Mess- und Regelungstechnik" sowie "Automatisierungstechnik" ihre Kompetenz in der industrienahen Entwicklung beweisen. So arbeiten manche Systeme der OSIF bereits seit mehr als 12 Jahren zuverlässig im 24/7-Betrieb.

Die OSIF GmbH steht auf einer finanziell gesunden Basis, die es ihr erlaubt ihre Produkte beständig weiterzuentwickeln und ihr Produktspektrum zu erweitern.

Informationsbroschüre der OSIF GmbH (PDF; 339 KB)

Historie

2017

April 2017

Die OSIF hat ihr erstes System zur hochpräzisen Verzugsmessung von gerahmten Siebdruckmasken Warpage ausgeliefert.
Das System misst die Position mehrerer Referenzmarken (Fiducials) auf dem Sieb mit einer Präzision von wenigen Mikrometern und berechnet daraus den Verzug des Siebes.

Die OSIF bezieht ihre neuen Räumlichkeiten im Technologiezentrum (Hollerithallee 17, 30419 Hannover).

2015

November 2015

Die OSIF liefert ihr erstes Inspektionssystem zur Sprühbildkontrolle von Lackierpistolen aus.

2014

Juli 2014

Der Funktionsumfang des Inspektionssystems Screeninspector wird u.A. um die Inspektion von Polyestergewebe erweitert.

Juni 2014

Die OSIF GmbH hat das Beteiligungskapital der tbg der KfW ordnungsgemäß zurückgeführt.

April 2014

Die OSIF liefert die erste Software MeshInspectorMM aus. Es nutzt modernisierte Sensoren vom Typ "Jenoptik Micromesh" und erlaubt den Kunden eine langfristige Weiternutzung dieser Messsensoren und somit die Schonung ihrer Investitionen.

2012

Juni 2012

Die OSIF liefert ihr erstes Inspektionssystem vom Typ MeshInspectorLineScan aus.

2011

1. Juli 2011

Die OSIF erweitert ihre Räumlichkeiten in der Osteriede 5.

2010

1. September 2010

Die OSIF bezieht ihre neuen Räumlichkeiten in der Osteriede 5.

3. August 2010

Die OSIF liefert ihr erstes Inspektionssystem vom Typ Luchs aus.

2009

16.-18. Juni 2009

Auf der internationalen Fachmesse für Technische Textilien und Vliesstoffe "techtextil" in Frankfurt a. M. präsentierte die OSIF ihre Produkte GridInspector, MeshInspectorML, MeshInspectorCross und ScreenInspector.

März 2009

Die OSIF liefert ihr erstes Inspektionssystem vom Typ ScreenInspector aus.

Januar 2009

Die OSIF nimmt ihr neues Inspektionssystem MeshInspectorCross in ihr Portfolio auf.

2007

12.-14. Juni 2007

Auf der internationalen Fachmesse für Technische Textilien und Vliesstoffe "techtextil" in Frankfurt a. M. stellt die OSIF ihre neuen Produkte GridInspector, MeshInspector und MeshInspectorML vor.

April

Die OSIF präsentiert ihr neues Inspektionssystem für maschenartige Materialien MeshInspector

Januar

Die OSIF präsentiert ihr neues Inspektionssystem für Gelege und Gewebe GridInspector

2006

24.-28. Oktober

Die OSIF präsentiert auf der Euroblech in Hannover ihr Inspektionssystem Bulge3D

9.-12. Mai

Die OSIF präsentiert auf der Control in Sinsheim ihr Inspektionssystem Bulge3D mit einer Zeilenmessfrequenz von 1300 Hz.

2005

26. September

Wirtschaftsminister Walter Hirche verleiht der OSIF GmbH den 1. Preis im Wettbewerb GründeN '04. Der Wettbewerb des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur würdigte die besten Unternehmensgründungen aus niedersächsischen Hochschulen im Jahr 2004.

21. April

Auf der Essener Messe METPACK wird der OSIF GmbH für ihre Produktneuheit Bulge3D der Achievement Award verliehen.

19.-23. April

Die OSIF GmbH präsentiert auf der METPACK in Essen ihr 3D-Inspektionssystem Bulge3D mit einer Zeilenmessfrequenz von über 700 Hz.

12. April

Dem Mitgründer der OSIF GmbH, Dr.-Ing. Thomas Wolf, wurde für seine Dissertation der "Dr. Jürgen Ulderup Preis für Produktionstechnik" verliehen. Die Arbeiten dieser Dissertation bilden die Grundlage des OSIF-Inspektionssystems Bulge3D.

11.-15. April

Die OSIF GmbH präsentiert auf der Hannover Messe Industrie ihr 3D-Inspektionssystem Bulge3D.

17. Januar

Der OSIF GmbH als technologieorientiertes Wachstumsunternehmen ist es gelungen, von der tbg der KfW-Mittelstandsbank Beteiligungskapital einzuwerben und somit das Unternehmen auf Eigenkapitalbasis zu führen.

Gründungsphase

8. Dez. 2004

Die OSIF GmbH hat einen Beirat einberufen.

25. Aug. 2004

Gründung der OSIF GmbH

1. Aug. 2004

Die OSIF GmbH i. G. zieht ins Gebäude des Produktionstechnischen Zentrums Hannover ein.

Vorgründungsphase

5. Juni 2004

Der "Verein Technologie-Centren Niedersachsen vtn e.V." bewilligt der OSIF GmbH i. G. einen Betriebsmittelzuschuss.

19. Feb. 2004

Das Team "OSIF" wird im Ideenwettbewerb "Start-Up-Impuls 2003" mit einem Sonderpreis für Produktionstechnik prämiert.

5. Feb. 2004

Die Gründer belegen beim Unternehmensplanspiel "PLANOS" der "Winter-School 2003/2004" - einer mehrwöchigen Wirtschaftssimulation - den 1. Platz.

| Letzte Aktualisierung: 30. Juni 2017 |