OSIF GmbH Optische Sensortechnik für Inspektion und Formerfassung

Inspektionssystem für Gelege und Gewebe

GridInspector

Der GridInspector ist ein berührungslos arbeitendes Inspektionssystem für grobmaschiges Endlosmaterial, wie z. B. Gelege und Gewebe. Aufgrund seiner sehr hohen Inspektionsgeschwindigkeit und des sehr kleinen Bauraums eignet er sich sowohl zur Ausgangs- und Produktionskontrolle von Geweberollen als auch als qualitätssichernde Eingangskontrolle für nachgelagerte Produktionsschritte.

Vorzüge

  • Hohe Inspektionsgeschwindigkeit: Bis zu 230 m²/min
  • Kontinuierliche und lückenlose Inspektion des Materials
  • Unempfindlich gegenüber Bewegungen/Vibrationen des Materials
  • Verschleißarm durch optisches Messprinzip, dadurch minimaler Wartungsaufwand
  • Einfache Integration in Fertigungsstraßen -nicht zuletzt aufgrund des kleinen Bauraumes
  • Vermeidung von stark ermüdender Inspektion durch Personal
  • Qualitätsnachweis in Form eines kundenspezifischen Inspektionsprotokolls
  • Vermeidung von Rückläufern und Vermeidung teurer Veredelungsprozesse bei fehlerhaften Ausgangsmaterial
  • Fehlerspektrum nach Kundenwunsch anpassbar
  • Optional: Markierung der Fehlstellen z. B. mittels Etikettenspender
  • Sprachen für Benutzerschnittstelle und Fehlerprotokoll zur Programmlaufzeit wählbar:
    • Deutsch (Standard)
    • Englisch (optional)
    • Niederländisch (optional)
    • Französisch (optional)
    • Spanisch (optional)
    • Italienisch (optional)

Anwendungsgebiete

  • Inspektion von grobmaschigem Glas-, Armierungs-, und Drahtgewebe
  • Inspektion von Loch- und Streckblech
  • Inspektion von grobmaschigen Wirkwaren in der Textilindustrie
  • Markieren/Aussortieren fehlerbehafteter Bereiche

Erkennbares/klassifizierbares Fehlerspektrum

  • Schussfehler
  • Kettfehler
  • Löcher
  • Bindemittelsegel und -rückstände
  • Flusen
  • Geweberückstände
  • Fremdkörper
  • Ausgefranste/verzogene Kanten
  • Falsche Gelegebreite

Integration in Ihre Fertigung

GridInspector besteht aus einem kompakten Sensor mit zugehöriger, externer Rechnereinheit und einer Beleuchtung, die das Material im Gegenlicht durchleuchtet. Die zu inspizierende Bahnware wird unter einem festen Portal hindurch gefahren, an dem sich der Sensor befindet.

Bildschirmkopie des GridInspectors

Bildschirmkopie des Inspektionssystems: Gefundene Fehlstellen werden je nach Fehlerklasse farblich markiert dargestellt. Weiterhin wird die zuletzt gefunde Fehlstelle als "Foto" angezeigt.

Unterschiedliche Fehlstellen, die vom Inspektionssystem identifiziert werden

Produktbroschüre GridInspector

(PDF; 1379 KB)

| Letzte Aktualisierung: 27. Aug 2010 |